Sonntag, 8. März 2009

Update 19.03.09

Die Teilnehmer werden langsam mehr:

aktueller Stand:

Meldestand 19.3.2009
  1. Trampler Kurt auch Brauereibesichtigung und Übernachtung in Neuzelle
  2. Tellertaxe Katrin ohne Brauerei
  3. Tiefsachsenwanderer Oliver ohne Brauerei
  4. Wolfram Hildebrandt aus Dresden Zusage Brauerei?
  5. Hans Ludwig aus Büdingen in Hessen (Zusage mit Brauerei und Übernachtung in Neuzelle)
  6. Detlef aus Berlin keine Brauerei
  7. Kaj Mildner aus Neukirch Oberlausitz Zusage Brauerei?
  8. Mattin (Gast und Mitwanderer) auch Brauereibesichtigung
  9. SarahBoo (Gast und MitwandererIn) auch Brauereibesichtigung
  10. Laufschnecke 67 Zusage für Teilstrecke
  11. Martinwalkt (orga und Mitwanderer) auch Brauereibesichtigung
  12. Kathrinchen (orga und Moutainbikebegleitung Abendstrecke bis Mitternachtsrast und tagsüber im Schlaubetal auf dem Rad)
  13. Erdbeerkeks Anett (Orga Verpflegungspunkt Helenensee und Mitmachen von wo bis Wo?)
Nachmeldungen kurzfristig und spontane Hunderterkandidaten:
  1. Wanderer 1 aus Eisenhüttenstadt
  2. Wanderer 2 aus Eisenhüttenstadt
  3. Wanderer 3 aus Eisenhüttenstadt
  4. Unbekannter aus Frankfurt Oder(aufgrund Zeitungsartikel


Essen und Trinken
Nach dem Marsch gibt es die Möglichkeit die Brauerei zu besichtigen. Kostet 7,50 € extra. Bitte anmelden! Gegessen werden kann in Neuzelle vor dem Start zwischen 18 Uhr und 20 Uhr in der Klosterstube und nach der Ankunft und Brauereibesichtigung etwas im Prinz Albrecht, wo man beim Start auch schon Gepäck deponieren kann.

Mittagessen am Samstag gibt es am Wirchensee . An der Bermsdorfer Mühle gibt es in der benachbarten JH auch einen Snack zur Stärkung bei Bedarf.

Haftungsausschluß und organisatorisches: Ich mache hier noch mal darauf aufmerksam das dies einfach eine Wanderung unter Freunden ist zu der über das Internet eingeladen wird. Die Organisierer sind keine Veranstalter die haftbar gemacht werden könnten. Wer kommt wandert auf eigene Gefahr und Verantwortung.

Jeder ist für seine Kranken und Unfallversicherung selbst verantwortlich. jeder der teilnimmt sollte ausreichend fit sein um ein Wandertempo von 6km/h auch längere Strecken durchhalten zu können. Es gibt kein offizielles Transportangebot für Fußlahme.

Für Notfälle ist es sinnvoll wenn einige ein Handy dabei haben und die Nummern vor der Veranstaltung ausgetauscht werden. Wer aufgeben möchte oder wer verloren geht bitte mündlich oder fernmündlich bei einem der Organisatoren Bescheid sagen. Für die Unkosten der Veranstaltung wird ein kleiner Pauschalbetrag von 5 Euro eingesammelt (Teilstrecken 3 Euro)

Ständig aktuelle Informationen zur Veranstaltung gibt es im Forum von Runnersworld hier

Keine Kommentare: